Elektroinstallation - IT - Photovoltaik - Rauchmelder - Sprechanlagen

Offenbach und Frankfurt

Alle PV-Anlagen sind ab dem 09.04.2019 nach DIN VDE 0100-712:2016-10 zu planen und zu errichten.
Neue Regeln für den Überspannungsschutz

Die Überarbeitung der DIN VDE 0100-443/-534 stellt neue Anforderungen an den Schutz von Gewerbe- und Wohnbauten.

Dies hat mit dem Erscheinen der überarbeiteten DIN VDE 0100-712 auch Auswirkungen auf Photovoltaikanlagen.

Die Norm legt unter anderem fest:

    DIN VDE 0100-712.443: WANN ist Überspannungsschutz einzubauen?
    DIN VDE 0100-712.534: WELCHE Überspannungsschutzgeräte sind WIE zu installieren?


Nach DIN VDE 0100-443 gilt generell: Der Einbau von Überspannungsschutzeinrichtungen ist immer dann gefordert, wenn transiente (kurzzeitige) Überspannungen Auswirkungen haben können auf:

    Neu: Ansammlungen von Personen z. B. in großen (Wohn-) Gebäuden, Büros, Schulen
    Neu: Einzelpersonen, z. B. in Wohngebäuden und kleinen Büros, wenn in diesen Gebäuden Betriebsmittel der Überspannungskategorie I oder II installiert werden

Mehr zur DIN VDE 0100-443/-534
Was heißt das für PV-Anlagen?

Welche Auswirkung diese Normenänderungen auf den Überspannungsschutz bei Errichtung oder Nachrüstung von PV-Anlagen hat, regelt das Beiblatt 5 zur DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3 Bbl 5):2014-02, auf das in der DIN VDE 0100-712 verwiesen wird.


AC-Seite - Schutz des PV-Stromversorgungssystems

Ob Überspannungsschutzmaßnahmen auf der Wechselstromseite des PV-Stromversorgungssystems vorgesehen werden müssen, wird mit Hilfe der DIN VDE 0100-443 (VDE 0100-443) ermittelt. Sie besagt, dass Überspannungsschutz in allen Gebäuden, unter den oben angegebenen Voraussetzungen, notwendig ist.

DC-Seite - Schutz des Wechselrichters

Ergibt sich die Notwendigkeit für Überspannungsschutzmaßnahmen auf der AC-Seite und soll insbesondere ein Schutz des Wechselrichters sichergestellt werden, so werden auch auf der DC-Seite Überspannungschutzmaßnahmen benötigt.

Für Signal- und Kommunikationskreise?

Sind im betreffenden PV-Stromversorgungssystem Signal- und Kommunikationskreise vorhanden, sollen diese nach Beiblatt 5 ebenfalls mit Überspannungsschutzeinrichtungen versehen werden.

Facebook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.